Isolierung Experte > Dachboden Isolierung

Dachboden Isolierung

Den Dachboden ausgiebig und sorgfältig zu dämmen macht besonders dann Sinn, wenn der Dachstuhl nicht ausgebaut und somit nicht zu Wohnzwecken genutzt wird. Durch die Dachboden Isolierung erübrigt sich so auch die Dämmung des eigentlichen Dachs. Welche Möglichkeiten es hierbei gibt, soll untenstehend erklärt werden.

Varianten bei der Dachboden Isolierung

Bei der Dachboden Isolierung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten bezüglich des Vorgehens, als auch der Verwendung der Dämmstoffe. Die erste Variante bei der Dachboden Isolierung ist jene der Konterlattung zu den Balken des Dachbodens. Dabei werden Dachlatten den Balken entgegengesetzt von unten mit der Wasserwaage gerade angebracht. Dazwischen wird mit Glasfaserwolle, Styropor oder einem ökologischen Dämmstoff gedämmt. Mit einer weiteren Konterlattung kann der Effekt verdoppelt werden. Danach kann zusätzlich auch noch zwischen den Balken gedämmt werden. Der Nachteil an diesem Vorgehen ist, dass die Decke im Wohnraum sich absenkt. Alternativ dazu kann von oben her die Dachboden Isolierung angebracht werden. Bei einem glatten Boden im Dachgeschoss können Hartschaumplatten oder solche aus Holzfasern oder Mineralwolle verwendet werden. Sie werden bei der Dachboden Isolierung flächendeckend mit versetzten Fugen ausgelegt. Als Deckmaterial können Span- oder OSB-Platten verwendet werden, genauso wie Trockenestrichelemente. Weiter geht es bei der Dachboden Isolierung mit der Schüttdämmung, zum Beispiel Perlite.

–> Keller Isolierung

Nützliche Materialien für die Dachboden Isolierung

Dieser Dämmstoff kann zwischen die Balken oder auf den Dielen verteilt werden und stellt auch bei Unebenheiten einen hervorragenden Ausgleich dar. Eine anschließende Abdeckung ist erneut mit Holzverlege- oder Dämmplatten auszuführen. Als letzte Möglichkeit bei der Dachboden Isolierung sei jene mit Mineralwolle genannt. Sie wir in den Zwischenräumen der Balken verlegt und anschließend mit einem Boden aus Dielen oder Verlegeplatten eingekleidet. Als biologische Alternative können genauso unterschiedliche ökologisch unbedenkliche Dämmmaterialien verwendet werden, wie beispielsweise tierische und pflanzliche Fasern oder Holzfaserplatten. Solche Materialen bei der Dachboden Isolierung sind nicht nur absolut gesundheitlich unbedenklich, sondern auch bei einem späteren Austausch komplett von der Natur ohne Gifte zu erzeugen abbaubar.

–> Solar Isolierung

Ein Kommentar zu "Dachboden Isolierung"

Konrad Moog sagt:

Hallo habe eine Frage muß ich zwischen Decke isolierung und Dachboden Dielen oder OSB-Platten noch eine Dampfsperre machen.M.F.G. Konrad Moog

Schreib einen Kommentar