Isolierung Experte > Isolierung Fassade

Isolierung Fassade

Über die Fassade eines Gebäudes geht im Winter eine Menge Energie, also Wärme verloren, wenn dieses keine Dämmung besitzt.

Zur Isolierung einer Fassade gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, welche auf die jeweilig vorhandene Situation und die Bausubstanz abgestimmt werden müssen. Eine präzise Einschätzung der Lage vor Beginn der Arbeiten sollte keinesfalls entfallen!

In den meisten Fällen wird sich jedoch nach einer genauen Analyse der Situation heraus stellen, dass der Hausbesitzer, wenn er dies möchte, selbst Hand anlegen kann bei der Isolierung der Fassade. Viele von uns möchten dies auch selbst tun, denn dadurch lässt sich eine Menge Geld sparen.

Einleitendes zum Vorgehen bei der Isolierung der Fassade

Zur Anwendung kommen verschiedenste Dämmmaterialien wie Mineralfasern, Dämmplatten aus Styropor, Zellulose, Holz- oder Hanfdämmplatten und einige weitere. Hier soll die Anbringung der oft zum Einsatz kommenden Wärmedämmverbundsysteme aus Styropor beschrieben werden.

Die Anbringung der Isolierung an der Fassade

Bei der Isolierung der Fassade müssen zuerst sämtliche alten Putzreste, welche nicht mehr halten, entfernt und frisch ausgefüllt werden oder alternativ wird der gesamte alte Putz entfernt. Hierzu können auch spezielle Fräsen gemietet werden. Unter Umständen empfiehlt sich die Reinigung mit einem Dampfgerät, um einen absolut sauberen Untergrund für die Isolierung der Fassade zu erhalten.

Nun folgt ein Anstrich mit dafür geeignetem Tiefengrund, welcher den mineralischen Untergrund verfestigt und seine Saugfähigkeit herabsetzt. Im Sockelbereich des Hauses kann vor der Isolierung an der Fassade ein Feuchtigkeitsschutzanstrich aus Bitumen empfehlenswert sein.

Die Dämmplatten werden nun mit einem hierfür zugelassenen Kleber deckend bestrichen und dann mit einer Zahnkelle, beispielsweise 10 mm Zahnung, gekämmt. Die Platten sind Stoßversetzt anzubringen. An Stellen, an welchen über Holz die Isolierung an der Fassade angebracht werden soll, muss unbedingt hochflexibler Kleber, zum Beispiel Dispersionskleber, verwendet werden, welcher die Spannungen ausgleichen kann. Ebenfalls ist flexible Dämmung wie Steinwolle zu benutzen.

Ganz wichtig! Bei den Fenstern und Türen ist genau darauf zu achten, dass keine Wärmebrücken entstehen, ebenso bei einem Balkon. An den Fenstern ist die Dämmung in die Laibung zu ziehen und auch unter dem Fenstersims muss gedämmt werden.

Schreibe einen Kommentar zu "Isolierung Fassade"

Schreib einen Kommentar